Ausgabe 50, 9. bis 15. Dezember 2017

Beiträge

Die wichtigsten redaktionellen Beiträge der aktuellen Nummer. Ältere Beiträge finden sich unter den entsprechenden Rubriken oder im Archiv.

  • Bei seinem Besuch in Myanmar und Bangladesch pocht Papst Franziskus auf Menschenrechte

    Bei seinem Besuch in Myanmar und Bangladesch pocht Papst Franziskus auf Menschenrechte

    Nur wenige Monate nach der brutalen Vertreibung von Hunderttausenden Rohingya reiste Franziskus als erster Papst nach Myanmar. Erst in Bangladesch nannte er die verfolgte muslimische Minderheit beim Namen. Bei einem improvisierten Treffen bat er geflüchtete Rohingya um Vergebung.

    >> mehr...

  • Abrüsten

    Gab es früher, so sagt es mir wenigstens meine Erinnerung, eine wahrnehmbare Zäsur zwischen Herbstmesse und Vorweihnachtszeit, so scheint diese nun schon im Spätsommer zu beginnen. Dieses Gefühl mag teilweise am Klimawandel, der die warme Jahreszeit spürbar verlängert, liegen, hat aber sicher auch damit zu tun, dass sich bei religiösen Feiertagen die Gewichte immer mehr weg von Kirche zu Kommerz verschoben haben.

    >> mehr...

  • Basler Synode streitet über Plakatkampagne

    Was bei den einen als anregend und witzig ankam, interpretierten andere als verletzend. Nach längerem Hin und Her genehmigte die baselstädtische Synode den Kredit für die Begleitkampagne zur Pastoralraumerrichtung im Juni 2018.

    >> mehr...

  • Gemeindeleiter Alois Schuler (Reinach) wird zum Ständigen Diakon geweiht

    Gemeindeleiter Alois Schuler (Reinach) wird zum Ständigen Diakon geweiht

    Der Gemeindeleiter der Pfarrei Reinach BL wird Diakon: Alois Schuler, der ehemalige Chefredaktor von «Kirche heute», macht mit der Weihe den Schritt zum Kleriker. Im Gespräch erklärt er die Überlegungen hinter seinem Schritt.

    >> mehr...

  • Forschungsprogramm des Schweizerischen Nationalfonds zum Sterben in der Schweiz

    Forschungsprogramm des Schweizerischen Nationalfonds zum Sterben in der Schweiz

    Die Grundbedürfnisse von Sterbenden werden oft zu wenig berücksichtigt. Palliative Care hat grosses Potenzial, diese Situation zu verbessern und sollte deshalb gestärkt werden. Diese und andere Erkenntnisse sind das Ergebnis des Forschungsprogramms «Lebensende».

    >> mehr...

  • Wie tröstet Mann Männer?

    Wie tröstet Mann Männer?

    In jeder dieser Zeilen müsste ich wohl das «man» durch «frau» ersetzen. Denn die Frauen sind die Meisterinnen des Tröstens, die Mütter in allererster Linie. Männer sind oft unbeholfen in dieser Disziplin. Eher sind sie gern grad mal fort, wenn Trost gefragt ist, oder sie bleiben auf Distanz und halten alles für nicht so schlimm. Denn Hilflosigkeit ist im männlichen Selbstbild nicht vorgesehen, nichtsexuelle tröstende Zärtlichkeit auch nicht. Lösungsorientiert gehen Männer vor.

    >> mehr...

  • Ausgewählte Nachrichten der Ausgabe 50

    News aus Welt, Vatikan und der Schweiz

    >> mehr...

 

ZUM THEMA

 

Kirche heute
Innere Margarethenstrasse 26, 4051 Basel, Tel. 061 363 01 70, sekretariat@kirche-heute.ch